Tagungsort Goslar

Im April 2023 hat unsere Fraktion einen Antrag zur Stärkung Goslars als Tagungsort eingereicht, weil wir der festen Überzeugung sind, dass Goslar neben Tourismus auch für Tagungen bestens geeignet ist, wie insbesondere der Deutsche Verkehrsgerichtstag uns jährlich bestätigt.

In der vergangenen Woche nun gab es im Wirtschaftsausschuss einen Bericht von GMG-Chefin Marina Vetter zu dieser Thematik. Klares Fazit von Frau Vetter: „Oft fehlt es an Kapazitäten bei Tagungsräumen oder Hotelzimmern“, daher müssen entsprechende Anfragen abgesagt werden.

Aus Sicht unserer Fraktion ist es daher geboten, hier tätig zu werden, um Wirtschaft und Handel in Goslar zu stärken und Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen. In diesem Zusammenhang muss auch die Entwicklung am Kaiserpfalzquartier betrachtet und bewertet werden. Wir sehen eine städtische Beteiligung beim Bau der Veranstaltungshalle weiterhin als logisch und notwendig an.

Hier der ausführliche Bericht der Goslarschen Zeitung vom 09.02.2024:

https://www.goslarsche.de/lokales/goslar_artikel,-grenzen-des-goslarer-tagungsgeschäfts-_arid,3080426.html